FAQ Vibrationsplatten

Häufig gestellte Fragen zu Vibrationsplatten:

Was für einen Motor sollte meine Vibration Plate haben?

Die Vibrationsplatte sollte einen AC-Wechselstrom-Motor haben, der speziell für die Erzeugung von intensiven Vibrationen konzipiert wurde. Die Qualität der Ansteuerung ist dabei entscheidender als die Leistungsstärke (in Watt oder PS), da sie den letztendlichen Wirkungsgrad ausmacht. Für einen Trainierenden mit höchstens 150kg Körpergewicht reicht ein qualitativ hochwertiger 200 Watt AC Motor vollkommen aus.
nach oben

Wie schwer sollte meine Vibration Plate sein?

Grundsätzlich hat eine Vibrationsplatte beim Training einen umso solideren Stand, je schwerer sie ist, da sich der Trainierende bei manchen Übungen auch gegen das Gerät lehnt. Für den professionellen Einsatz wie in Fitnessstudios empfehlen wir Vibrationsplatten ab 80kg, für kleine Studios, Beauty-Studios oder ähnliches ab ca. 60kg und für den privaten Bereich können je nach Körpergewicht schon Geräte ab 40 kg ausreichen.
nach oben

Aus welchem Material sollte meine Vibrationsplatte sein?

Vor allem im privaten Bereich ist es wichtig, die Geräuschentwicklung durch die Vibration im eigenen sowie im Interesse der Nachbarn möglichst gering zu halten. Dafür ist eine optimale Schwingungsdämpfung nötig, die nur mit hochwertigen Materialien wie Fieberglas, Metall oder Stahl erreicht wird. Ebenso entscheidend sind die Schwingmetalle. Sind diese von minderer Qualität, so können sie die Vibration schlechter gezielt zur Trainingsfläche leiten, was zur Folge hat, dass die Schwingungen zu einem großen Teil Richtung Boden abgegeben werden, wo sie für das Training keine Wirkung haben, aber dabei viel Lärm erzeugen. Die Top Vibrationsplatten von POWRX (Modelle ab der 3er Serie) haben die DPS-Technologie (Dual-Power-Suspension). Dabei sind die Schwingmetalle wie auf einem Sandwich in Schichten angeordnet, was für eine gezielte und gleichzeitig komfortable Steuerung der Vibration an die richtige Stelle, nämlich den Körper des Trainierenden, sorgt.
nach oben

Wieviele Einstellungen sollte meine Vibration Plate haben?

Grundsätzlich reichen vier verschiedene Frequenzeinstellungen aus um den gewünschten Trainingseffekt zu bekommen. Zusätzlich ist der Hub in der Regel in „low“ und „high“ verstellbar. Im professionellen Bereich sind sicherlich noch weitere Einstellungsmöglichkeiten, wie beispielsweise eine stufenlose Verstellbarkeit der Frequenz ratsam, um die Vibrationsplatte je nach Kunde individuell perfekt einstellen zu können.
nach oben

Zuletzt angesehen