Krafttraining - Stähle Deinen Körper

Beim Krafttraining liegt das Hauptaugenmerk in der Regel auf Kraftzuwachs und Muskelwachstum. Wir empfehlen Dir grundsätzlich einen ganzheitlichen Trainingsansatz, bei dem Du auch Deine Maximalkraft, Schnellkraft und Kraftausdauer trainierst und diese so kontinuierlich steigerst. Durch geeignete Übungen werden Deine Muskeln gestärkt und definiert. Beim Bodybuilding beispielsweise wird besonders viel Wert auf ein starkes Aussehen und die Definition der Muskel-masse gelegt. Dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten dies zu erreichen.

Die Auswahl an Gewichten und Trainingsgeräten, die wir Dir zu Verfügung stellen, ist enorm. Es stehen Dir unterschiedliche Fitnessgeräte, Materialien, Gewichtsklassen und Formen ganz nach Deinem individuellen Bedarf und Vorlieben zur Verfügung. Im Rahmen deines Trainings kannst du Hanteln, Hantelbänke, Hantelscheiben, Kettlebells, Medizinbälle, Battle Ropes, Langhantel, Hantelstangen, Gewichtsmanschetten, Zughilfen, Griffe aber auch unsere selbstentwickelten Vibrationsplatten oder unser professionelles EMS-Gerät benutzen.

Zu den bekanntesten Formen des Krafttrainings gehören u.a. Geräte-, Seilzug- oder Freihanteltraining. Das Freihanteltraining hat den Vorteil, dass die Bewegungen in alle Richtungen ausgeführt werden können und mehr als nur ein Muskel an der Ausführung beteiligt ist. Dadurch wird das Zusammenspiel der Muskeln und somit Ihre intermuskuläre Koordination trainiert. Beim Gerätetraining werden Fehlbelastungen minimiert und korrekte Bewegungsabläufe gefördert. Es wird ein höherer Trainingseffekt erreicht, da Muskeln isoliert trainiert werden. Beim Seilzugtraining wird die Eigenstabilisation gefordert, sodass Ziel- und Hilfsmuskeln gleichmäßig beansprucht werden. Die Rumpfmuskulatur wird durch das andauernde Anspannen gekräftigt.

Beim Krafttraining gibt es einige Punkte, die für Deinen Erfolg entscheidend sind. Dein gewähltes Gewicht darf nicht zu leicht, aber auch nicht zu schwer sein. Die Anzahl Deiner Wiederholungen steht in direkter Verbindung mit dem Gewicht. Längere Wiederholungen erhöhen die Kraftausdauer und verbessern die Technik. Wenn Du das Gewicht erhöhst, solltest Du ca. 1-2 Wiederholungen mehr schaffen, sonst wurde die falsche Gewichtsklasse gewählt. Nach jedem Satz sollte Dein Muskel völlig erschöpft sein, um durch den so ausgelösten Muskelreiz einen idealen Trainingserfolg zu erreichen.

Bei jeder Deiner Übungen solltest Du auf eine saubere und korrekte Ausführung achten, auch wenn Deine Kräfte bereits nachlassen. Die richtige Technik ist unabdingbar, um Fehlhaltungen und Verletzungen zu vermeiden. Krafttraining und Dein damit einhergehender Muskelzuwachs, unterstützen Dich auch beim Fettabbau. Denn desto mehr Muskeln Du hast, desto mehr Kalorien verbrennt Dein Körper, da die antrainierte Muskelmasse Deinen Grundumsatz erhöht. Die richtige Kombination zwischen Ausdauer und Krafttraining spart viel Zeit und erzielt die besten Trainingserfolge.

Zuletzt angesehen